Orientierungsrahmen Medienbildung

flickr-neuDer Orientierungsrahmen Medienbildung in der Schule in Niedersachsen dient außerdem als Handreichung. Er beschreibt die Erwartungen und Anforderungen in Niedersachsen an die verbindliche Integration von Medienbildung in Schule und Aus- und Fortbildung. Die formulierten Kompetenzerwartungen und -merkmale sowie die Themenbereiche der Medienbildung geben schulformübergreifend einen verbindlichen Rahmen von Medienbildung in Schule vor.

Der Orientierungsrahmen Medienbildung in der Schule 

  • ermöglicht Schulen, in die Diskussion über Ziele und Inhalte der Medienbildung einzutreten,
  • trägt dazu bei, Medienbildung sukzessive in die Unterrichtsfächer einzubinden und mit fachlichen und fächerübergreifenden Kompetenzerwartungen zu verknüpfen,
  • hilft Schulen Medienbildungskonzepte zu entwickeln,
  • unterstützt KC-Kommissionen, Aspekte des Lernens mit und über Medien systematisch und verbindlich in die Kerncurricula einzubinden,
  • liefert Anregungen für die Ausbildung von Lehrkräften, indem Medienbildung systematisch und verbindlich in die Lehreraus- und Fortbildung integriert wird,
  • gibt kommunalen Trägern Hinweise für eine systematische und nachhaltige Medienentwicklungsplanung.